Schilder an Haus und Grundstück

Rund ums Haus gibt es viele sinnvolle Einsatzmöglichkeiten für Schilder. Während Hausnummernschilder wohl die wichtigste Art von Kennzeichnung sind, gibt es diverse ergänzende Schilder, die in vielen Situationen wichtig sein können.

Hausnummernschild

Beinahe jeder, der eine Auffahrt hat, wird das Problem kennen, dass diese von der Straße aus zugeparkt wird und das eigene Fahrzeug entweder nicht auf die Auffahrt oder nicht von ihr runter bewegt werden kann. Dafür gibt es spezielle Parkverbot-Schilder, die den Fahrer des anderen Fahrzeugs auf die Konsequenzen aufmerksam machen.

Schild: Hunde - bitte keine Tretminen

Diese Schilder sind aus hochwertigem Aluminium gefertigt und sehr widerstandsfähig. Wer einen großen Vorgarten besitzt, der nicht umzäunt ist, wird sich auch über ein „Kein Hundeklo“ – Hinweisschild freuen, mit dem die Hundebesitzer noch einmal auf etwas eigentlich Selbstverständliches hinweisen.

Auch im Bereich des eigenen Grundstücks machen Hinweis-Schilder Sinn. Auf nahezu jeder Baustelle findet sich der Hinweis: „Betreten der Baustelle verboten – Eltern haften für Ihre Kinder.“ Auch wenn dieses Verbotsschild nicht immer seine Wirkung zeigt, hält es doch das eine oder andere Kind davon ab, den gefährlichen Bereich zu betreten. „Vorsicht vor dem Hund“ hält den einen oder anderen Einbrecher davon ab, das Grundstück zu betreten, außerdem warnt es normale Passanten vor dem unbeabsichtigten Betreten eines Grundstücks.

Schild Assfahrt freihalten

Die meisten der hochwertigen Schilder lassen sich auch mit Wunschtexten beschreiben, die frei eingegeben werden können.

© digital inspiration - Impressum